Unser Blog

„A Westside Tale“

Theater-AG der Sekundarstufe begeistert das Publikum

Seit dem Schuljahr 2014/2015 besteht die Theater-AG der Sekundarstufe an der Ludwig-Uhland-Schule. In diesem Schuljahr nehmen 17 Mädchen und 1 Junge daran teil. Theaterpädagogin Stefanie Neuhäuser vom Kulturhaus Osterfeld hatte deshalb alle Mühe ein Stück zu finden, bei dem alle Mitglieder der Gruppe sich auf der Bühne präsentieren können. Nach vertrauensaufbauenden Maßnahmen, Klatschkreisen, Improvisationsübungen und Übungen für die Stimme und das Zwerchfell beschloss die ganze Gruppe sich an die Westside-Story zu wagen. Jedes Ensemblemitglied schrieb den Text seiner Rolle selbst und dann wurde geprobt.

Die erste Kostprobe gab es am Tag der offenen Tür im März. Die coolen Jungs der „Jetz“ mit Anführer David und die Mädchengruppe „Rock it`s“ mit ihrer Chefin Chantal arbeiten gegeneinander aber auf einer Party verlieben sich Tony und Maria. Das kann natürlich nicht gut gehen. In der Hollywood-version stirbt Tony am Schluss. Dies wurde auf der Bühne der Ludwig-Uhland-Schule nur kurz gezeigt und dann wurde die Szene zurückgedreht und ein neues Ende gespielt. „A Westside Tale“ endete mit einem Happy End, bei dem es einige Liebespaare gab.

Das Publikum war begeistert und es gab Standing Ovations.

Nach der Premiere am Donnerstag, 5. Juli wurde das Stück am Freitag gleich noch einmal aufgeführt und dann in einer Kurzversion am Wochenende darauf auch beim Kinder- und Jugend-Theatertag im Kulturhaus Osterfeld. Dort erhielt die Truppe eine Urkunde und als Preis ein Coaching im Stadttheater Pforzheim.

Das Kulturhaus Osterfeld und die Ludwig-Uhland-Schule werden auch im nächsten Jahr diese gelungene Kooperation weiterführen. Der Förderverein der Schule, der das Projekt zur Hälfte finanziert hat und bei den Veranstaltungen die Bewirtung übernahm, ist auch wieder mit dabei.

Petra Hildebrand